celebs-networth.com

Ehefrau, Ehemann, Familie, Status, Wikipedia

80 jüdische Nachnamen, mit denen Sie auf L’Chaim anstoßen werden

Baby-Namensgebung
jüdische Nachnamen

Schmulitk/Getty

NFT

Genau wie die Familien, zu denen sie gehören , jüdische Nachnamen haben Wurzeln auf der ganzen Welt. Und während Hebräisch und Biblische Namen sind meist auf eine Region beschränkt, dies gilt nicht für jüdische Nachnamen. In vielen Kulturen ist es üblich für Nachnamen väterlicherseits zu kommen, aber viele Nachnamen stammen auch von der mütterlichen Seite. Tatsächlich hatten viele Juden, die im 19. Jahrhundert im Russischen Reich lebten, Nachnamen, die sich von den Vornamen der Frauen ableiteten. In der jüdischen Kultur stammen Nachnamen auch von Orten, wie der Stadt oder Region, in der die Familie lebte. Asch ist zum Beispiel ein Akronym für Aisenshtadt, Altshul oder Amsterdam und Bergman ist auch ein gebräuchlicher Nachname, der von einem hügeligen Ort bedeutet.

Die umfangreiche Geschichte des Judentums ist offensichtlich nicht auf den Nahen Osten beschränkt, aber es ist nützlich, etwas mehr Kontext zu haben, warum einige jüdische Nachnamen so anders klingen als andere. Viele gebräuchliche jüdische Nachnamen überschneiden sich mit slawischen oder Deutsche Sprachen , während andere direkt biblisch klingen. Aber warum?



Es ist alles auf die frühe Migration zurückzuführen, die zwei Gruppen von Juden hervorbrachte, die sich von denen trennten, die seit biblischen Zeiten im Nahen Osten und in Nordafrika lebten (bekannt als Mizrahi Juden, aus dem Hebräischen für „Söhne des Ostens“). Diese Juden lebten (und ihre Nachkommen leben jetzt) ​​in Teilen der Türkei, Syrien, Marokko, Ägypten, Libyen, Jemen, Irak, Iran, Jordanien, Libanon, Algerien, Tunesien, Afghanistan, Armenien , und Israel. ‘ Aschkenasien ‘ (aus dem hebräischen Wort für Deutschland) bezieht sich auf die Juden, die sich zwischen dem 13. und 17. Jahrhundert in Deutschland und Osteuropa niederließen, während „ Sephardi ‘ (aus dem hebräischen Wort für Spanien) bezieht sich auf Juden, die vom Ende des Römischen Reiches bis zum 15. Jahrhundert in Spanien und Italien lebten.

NFT

Die Verfolgung beider Gruppen führte zu weiterer Migration. Nachkommen sephardischer Juden leben heute in Teilen Nordafrikas, Spaniens, Frankreichs, Englands, Italiens und Hollands, während aschkenasische Juden immer noch größtenteils in Deutschland, Polen, Russland und anderen Gebieten Osteuropas ansässig sind. Das moderne Israel beherbergt auch eine ungefähr gerade Anzahl von beiden, und der Nahe Osten ist immer noch die Heimat vieler Mizrahi-Juden.

Aschkenasische jüdische Nachnamen beziehen sich daher auf Namen, die von jüdischen Familien getragen wurden und die entweder auf Deutsch, einer slawischen Sprache oder auf Jiddisch (eine hebräisch-germanische Sprache, die ausschließlich von aschkenasischen Juden verwendet wird) geschrieben werden. Sephardische jüdische Nachnamen können aufgrund ihrer meist italienischen und spanischen Schreibweise etwas schwieriger zu erkennen sein. Und da 80 Prozent der Juden der Welt aschkenasisch sind, gibt es deutlich weniger sephardische jüdische Namen. Mizrahi-jüdische Nachnamen können hebräische, arabische oder aramäische Wurzeln haben.

Trotzdem sind hebräische Namen immer noch in allen Gruppen verbreitet, und sogar nichtjüdische Familien tragen heute Nachnamen mit biblischen, hebräischen Ursprüngen. Oh, und Sie sind auch nicht der Einzige, der nach ihnen und ihrer Bedeutung sucht. Jüdische Nachnamen werden nach den neuesten verfügbaren Suchdaten monatlich fast 15.000 Mal durchsucht. Jetzt kennen Sie die reiche Geschichte dahinter, lesen Sie unsere Liste beliebter jüdischer Nachnamen und ihrer Bedeutungen!

Wenn Sie sich für die Nachnamen und Bedeutungen anderer Länder interessieren, schauen Sie sich unser Paket zu Nachnamen aus der ganzen Welt an. Sehen Sie, wie viele Sie erkennen: irisch , Russisch , Spanisch , Mexikaner , Brasilianisch , Portugiesisch , Italienisch , hawaiianisch , britisch , Französisch , afrikanisch , japanisch , und Koreanische Nachnamen , unter anderen.

jüdische Nachnamen

Nickelodeon

Beliebte jüdische Nachnamen

  1. Hoffmann
    Herkunft: Ashkenazi
    Bedeutung: Verwalter oder Bauernhof Arbeiter.
  2. Pereira
    Herkunft: Sephardi
    Bedeutung: Birnbaum.
  3. Abrams
    Herkunft: Hebräisch
    Bedeutung: Hoher Vater oder Hinweis auf den Propheten Abraham.
  4. Haddad
    Herkunft: Mizrahi
    Bedeutung: Schmied.
  5. Goldmann
    Herkunft: Ashkenazi
    Bedeutung: Gold.
  6. Levi/Levy
    Herkunft: Hebräisch
    Bedeutung: Nachkomme von Levi, dem dritten Sohn von Jakob und Lea.
  7. Blau
    Herkunft: Aschkenasisch/Deutsch
    Bedeutung: Blau.
  8. Friedman/Fridman/Friedmann
    Herkunft: Ashkenazi
    Bedeutung: Anhänger oder Diener des Friedens.
  9. Horowitz
    Herkunft: Ashkenazi
    Bedeutung: Eine Person aus Horovice in Böhmen, die heute als Tschechien bekannt ist.
  10. Abulafia
    Herkunft: Sephardi
    Bedeutung: Vater des Wohlbefindens.
  11. Blum
    Herkunft: Jiddisch
    Bedeutung: Blume.
  12. Büro/Büro
    Herkunft: Ashkenazi
    Bedeutung: Ein Synagogensänger.
  13. Fingerhut / Vingerhut
    Herkunft: Aschkenasisch/Jiddisch
    Bedeutung: Fingerhut oder ein Berufsname für einen Schneider.
  14. Leib/Leiberman/Leibermann
    Herkunft: Jiddisch
    Bedeutung: Lieber oder Geliebter.
  15. Cardoso
    Herkunft: Sephardi
    Bedeutung: Von einem Ort mit einer Fülle von Kardonenpflanzen.
  16. Bensaïd
    Herkunft: Mizrahi
    Bedeutung: Sohn oder Nachkomme von Said.
  17. Cohen
    Herkunft: Hebräisch
    Bedeutung: Priester.

    jüdische Nachnamen

    Bravo/T. Kyle

  18. Efron
    Herkunft: Hebräisch
    Bedeutung: Singender Vogel.
  19. Abutbul
    Herkunft: Mizrahi
    Bedeutung: Vater der Tamburine.
  20. Schechter
    Herkunft: Jiddisch
    Bedeutung: Ritualschlächter oder Metzger.
  21. Abecassis
    Herkunft: Sephardi
    Bedeutung: Vater von Cassis oder diejenigen, die das Cassis-Tal in der Bibel besetzten.
  22. Bernstein
    Herkunft: Ashkenazi
    Bedeutung: Bernstein.
  23. Geller
    Herkunft: Jiddisch
    Bedeutung: Gelb oder Hinweis auf Menschen mit hellerem Haar.
  24. Nazarisch
    Herkunft: Mizrahi
    Bedeutung: Sohn von Nazar.
  25. Bensoussan
    Herkunft: Sephardi
    Bedeutung: Lilienblume.
  26. Melamed
    Herkunft: Hebräisch
    Bedeutung: Lehrer.
  27. Weinberg
    Herkunft: Aschkenasisch/Deutsch
    Bedeutung: Weinberg.
  28. Stern
    Herkunft: Jiddisch
    Bedeutung: Stern.
  29. Benveniste
    Herkunft: Sephardi
    Bedeutung: Willkommen.
  30. Obadja
    Herkunft: Mizrahi
    Bedeutung: Diener Gottes.
  31. Becker
    Herkunft: Ashkenazi
    Bedeutung: Bäcker von Brot oder Fliesen.
  32. Chason/Chazen
    Herkunft: Hebräisch
    Bedeutung: Kantor.
  33. Ackermann
    Herkunft: Ashkenazi
    Bedeutung: Pflüger.
  34. Einreiben
    Herkunft: Ashkenazi
    Bedeutung: Siehe, ein Sohn.
  35. Altman
    Herkunft: Ashkenazi
    Bedeutung: Alter Mann.
  36. Pasternak
    Ursprung: Polieren/ Rumänisch/Russisch/Ukrainisch/Jiddisch
    Bedeutung: Pastinake.
  37. Nahum
    Herkunft: Hebräisch
    Bedeutung: Tröster oder Tröster.
  38. Navarras
    Herkunft: Sephardi
    Bedeutung: Jemand aus der Region Navarro in Spanien.
  39. Naphtali
    Herkunft: Hebräisch
    Bedeutung: Ringen, Kampf oder Streit.
  40. Start
    Herkunft: Hebräisch
    Bedeutung: Wunder.
  41. arons
    Herkunft: Hebräisch
    Bedeutung: Leuchtendes Licht.
  42. Abbe
    Herkunft: Hebräisch
    Bedeutung: Hohepriester.
  43. Babel
    Herkunft: Polnisch
    Bedeutung: Babylon.
  44. Bach
    Herkunft: Ashkenazi
    Bedeutung: Bach oder Bach.
  45. Camhi
    Herkunft: Sephardi
    Bedeutung: Weizen.
  46. Ancel
    Herkunft: Ashkenazi/Französisch
    Bedeutung: Diener oder Dienerin.
  47. Arenberg
    Herkunft: Aschkenasisch/Deutsch
    Bedeutung: Berg.
  48. Alterman
    Herkunft: Ashkenazi
    Bedeutung: Alter, Alt oder Leiter eines Handwerksgebäudes.
  49. Ewig
    Herkunft: Arabisch/Sephardisch
    Bedeutung: Unsterblich, unsterblich oder ewig.
  50. Abeles
    Herkunft: Aschkenasisch/Niederländisch
    Bedeutung: Der weiße beliebt.
  51. Benowitz
    Herkunft: Ostaschkenasim/Hebräisch
    Bedeutung: Binyamin oder Sohn des Südens oder Sohn der rechten Hand.
  52. Berenson
    Herkunft: Jiddisch/Deutsch/Aschkenasisch
    Bedeutung: Bär oder Sohn.
  53. Bing
    Herkunft: Altenglisch/Deutsch
    Bedeutung: Ein Bewohner der Mulde.
  54. Sticken
    Herkunft: Jiddisch
    Bedeutung: Brodsky oder ein gebräuchlicher Familienname für Menschen aus Brody, einem Gebiet in der Ukraine.
  55. Cooperman
    Herkunft: Jiddisch
    Bedeutung: Kupfer oder ein Berufsname für Kupferschmiede.
  56. Diamant
    Herkunft: Jiddisch/Latein
    Bedeutung: Diamant oder unbesiegbar.
  57. Barak
    Herkunft: Aschkenasisch/Türkisch/Kroatisch
    Bedeutung: Cottage, Shanty oder Hütte.
  58. Baran
    Herkunft: Russisch/Slowakisch/Ashkenazi
    Bedeutung: Ram oder gewaltsam.
  59. Barbier
    Herkunft: Ashkenazi
    Bedeutung: Gesegnet.
  60. Barde
    Herkunft: Aschkenasisch/Jiddisch
    Bedeutung: Bart.
  61. Borke
    Herkunft: Ashkenazi
    Bedeutung: Birke oder ein Name für jemanden, der in der Nähe einer Birke lebt.
  62. Belman
    Herkunft: Aschkenasisch/Französisch/Jiddisch
    Bedeutung: schön.
  63. Beloff
    Herkunft: Weißrussland/Ukraine
    Bedeutung: Weiß oder blass.
  64. Bichler
    Herkunft: Ashkenazi
    Bedeutung: Ein Verkäufer von Büchern.
  65. Kleid
    Herkunft: Deutsch
    Bedeutung: Kleidung oder Kleidungsstück.
  66. Klein
    Herkunft: Deutsch/Niederländisch
    Bedeutung: Klein oder klein.
  67. Bieler
    Herkunft: Deutsch
    Bedeutung: Ein Berufsname für jemanden, der Beile verwendet oder herstellt.
  68. Landauer
    Herkunft: Deutsch
    Bedeutung: Land oder Tal.
  69. Lichtenberg
    Herkunft: Deutsch
    Bedeutung: Lichthügel.
  70. Ehrlich
    Herkunft: Österreich-Ungarn.
    Bedeutung: ehrlich.
  71. Bedarf
    Herkunft: Österreichisch.
    Bedeutung: Eisen.
  72. Gelb
    Herkunft: Jiddisch.
    Bedeutung: Gelb.
  73. Goldberg
    Herkunft: Deutsch.
    Bedeutung: Goldene Stadt.
  74. Richter
    Herkunft: Arabisch.
    Bedeutung: weise.
  75. Leiberman
    Herkunft: Jüdisch.
    Bedeutung: Lieber Mann.
  76. Katz
    Herkunft: Jüdisch.
    Bedeutung: Gerechter Cohen.
  77. Koppelmann
    Herkunft: Jiddisch.
    Bedeutung: Jakob.
  78. Margolis
    Herkunft: Hebräisch.
    Bedeutung: Perle.
  79. Mizrahi
    Herkunft: Hebräisch.
    Bedeutung: Osteuropäer.
  80. Nudel
    Herkunft: Jüdisch.
    Bedeutung: Nadel.

Gebräuchliche hebräische Ausdrücke

Egal, wo Sie sich auf der Welt befinden, bestimmte Sätze geben Ihnen das Gefühl, bei der Familie zu Hause zu sein. Wenn Sie also Ihr Wissen über hebräische Sprüche erweitern möchten, siehe unten:

Shalom – Hallo, auf Wiedersehen oder Frieden
Slicha – Entschuldigung oder Entschuldigung
Ma Nishma – Wie geht es dir oder was ist los?

Teile Mit Deinen Freunden: