celebs-networth.com

Ehefrau, Ehemann, Familie, Status, Wikipedia

Wir belasten die großen Schwestern zu stark

Beziehungen
Teenager-Mädchen hilft Bruder bei den Hausaufgaben am Esstisch

Maskot/Getty

Mein Vater ging, als ich neun war, und meine Mutter begann, zwei, manchmal drei Jobs zu haben, um über die Runden zu kommen. Ich kann mich erinnern, dass sie ungefähr zu der Zeit ging, als ich zur Schule aufstand, und oft nach Hause kam, wenn ich zu Bett ging. Da mein Vater nicht da war und meine Mutter so viel arbeitete, um über die Runden zu kommen, fiel die Pflege für mich, den Jüngsten in der Familie, auf mich ältere Schwester , Melissa, sieben Jahre älter als ich. Sie war auf der High School und schließlich auf dem College, und in vielerlei Hinsicht war sie eine zweite Mutter. Sie machte das Abendessen, sie ließ mich morgens die Zähne putzen und versuchte – manchmal erfolglos –, mich dazu zu bringen, meine Hausaufgaben zu erledigen. Und ich muss zugeben, wenn ich auf diese sehr schwere Zeit zurückblicke, kann ich nicht anders, als dankbar zu sein, dass ich eine große Schwester hatte.

Nach a Kürzlich durchgeführte Studie von den Ökonomen Pamela Jakiela und Owen Ozier vom Williams College in Massachusetts ist eine große Schwester ein großer Schub für jüngere Geschwister. Im Alter von 6 bis 8 Jahren verbringen ältere Schwestern die Hälfte ihrer Freizeit damit, sich um jüngere Kinder zu kümmern, Jakiela sagte NPR . Und diese zusätzliche Zeit bedeutet für jüngere Geschwister einen zusätzlichen Bildungsgewinn.



Jungennamen mit ay drin

Ihre Studie fand in Kenia statt und wurde veröffentlicht von Das Zentrum für globale Entwicklung . Die Studie umfasste fast 700 Kleinkinder. Sie sahen sich an, wie diese Kinder in allen Bereichen abschneiden, vom frühen Wortschatz bis hin zur Feinmotorik. Und sie fanden heraus, dass die Kinder mit älteren Schwestern im Durchschnitt besser abgeschnitten haben. Aber das war bei Kindern mit älteren Brüdern nicht gerade der Fall.

Die Frage ist, wie viel besser haben sie abgeschnitten? Zurück zu Jakielas Diskussion mit NPR , für Kleinkinder bedeutet eine ältere Schwester ungefähr den gleichen Unterschied, den wir sehen, wenn wir kleine Kinder, deren Mütter die Sekundarschule abgeschlossen haben, mit denen vergleichen, deren Mütter nur die Grundschule abgeschlossen haben.

Das entspricht einigen ziemlich großen Gewinnen. Je gebildeter eine Mutter ist, desto besser geht es den Kindern; Dies ist eine gut dokumentierte Realität. Tatsächlich wurde eine Studie aus dem Jahr 2015 veröffentlicht in Die Zeitschrift für Ehe und Familie fanden heraus, dass eine gebildete Mutter Kindern nicht nur in der Schule zum Erfolg verhilft, sondern auch, indem sie ihr akademisches Wissen erweitert und ein gutes pädagogisches und soziales Verhalten vorbildet. Dieser Vergleich mit einer großen Schwester, die einen ähnlichen pädagogischen Einfluss auf Kleinkinder hat wie eine gebildete Mutter, ist also enorm.

Als ich diese Studie durchlas, konnte ich natürlich nicht anders, als mich zu fragen: Ist es wirklich so vorteilhaft für die große Schwester, eine große Schwester zu sein? Leider gibt es hier Herausforderungen. Wenn man zum Kern dieser Studie kommt, scheint klar, dass der Entwicklungsschub bei Kleinkindern mit großen Schwestern der Zeit geschuldet ist. Kleinkinder mit einer großen Schwester haben mehr Zeit, die oft mit Lesen, Lernen oder Spielen verbracht wird. Und es ist nicht wenig Freizeit der älteren Schwester; es sind fast 50% davon. Eine große Schwester zu haben bedeutet oft, dass einem jüngeren Geschwister viel mehr Aufmerksamkeit zuteil wird, weil zwei mütterliche Figuren das Kind betreuen und erziehen, aber ältere Schwestern haben mehr Erziehungspflichten, und das bedeutet ein persönliches Opfer.

Dies wird besonders deutlich, wenn man Krankheitstage betrachtet. Die Harvard-Ökonomin Marcella Alsan hat ein sehr anderes Studium , die untersucht, wie sich kranke Geschwister auf den Schulbesuch älterer Geschwister auswirken. Sie fand heraus, dass, wenn ein jüngeres Geschwister krank ist, die ältere Schwester viel häufiger die Schule verpasst, um sich um ihren jüngeren Bruder oder ihre jüngere Schwester zu kümmern. Bei älteren Brüdern war dies weit weniger wahrscheinlich. Und ehrlich gesagt, wenn ich auf meine eigene Kindheit zurückblicke, als ich krank war, blieb meine ältere Schwester von der Schule zu Hause, um sich um mich zu kümmern, weil meine Mutter arbeiten musste.

Um nicht zu sagen, dass meine Schwester die High School nicht abgeschlossen hat; Sie tat. Aber sie hat das College nie beendet, und ein Teil von mir fragt sich, ob ich daran schuld bin. Tatsächlich ist sie jetzt Mitte 40, hat erwachsene Kinder und geht wieder zur Schule, um einen Abschluss zu machen. Im Gegensatz dazu bin ich sieben Jahre jünger und habe meinen Master vor fast 10 Jahren abgeschlossen. Lange Rede, kurzer Sinn, sie hat sich die Zeit genommen, mich zu betreuen und zu erziehen, und ich habe davon profitiert – während sie erst jetzt, als Erwachsene mittleren Alters, anfängt, sich Zeit für sich selbst zu nehmen.

Die Quintessenz hier ist: Eine ältere Schwester zu haben ist großartig… für die jüngeren Geschwister. Das bedeutet einen enormen Bildungsschub. Es bedeutet mehr Zeit für die Betreuung des jüngeren Kindes und es bedeutet mehr Aufmerksamkeit, und all dies führt zu Bildungs- und Entwicklungsgewinnen. Aber leider kann dies auch ein Opfer für die ältere Schwester bedeuten. Also, meine Freunde, wenn Sie eine ältere Schwester haben, hören Sie auf, was Sie tun, und nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um ihr zu danken. Sie hat es verdient. Und wenn Sie gerade Eltern sind, nehmen Sie sich einen Moment Zeit und beobachten Sie, was Ihre älteste Tochter vorhat, und stellen Sie sicher, dass sie sich nicht um ihre Geschwister kümmert und dabei ihre eigene Entwicklung opfert.