celebs-networth.com

Ehefrau, Ehemann, Familie, Status, Wikipedia

Hey Dads: Ihr müsst nachts mit anpacken

Allgemeines
Hey Dads: Du musst nachts aushelfen

Halbpunkt / iStock

Mein Mann steht jeden Morgen um 5 Uhr auf, bevor die Sonne aufgeht. Dann steigt er in einen Zug und fährt in die Stadt, wo er sich den Arsch abarbeitet, um High-School-Englisch zu unterrichten. Als er nach Hause kommt, werfe ich unsere beiden lauten Affenjungen vor ihn, während ich das Abendessen fertig koche. Dann essen wir, erledigen die Hausarbeit, und ich ziehe mich ins Schlafzimmer zurück, um zu arbeiten, während er unsere Jungs in ihren Schlafanzug zwingt und ihnen hilft, sich ins Bett zu legen.

Klingt nach einem ziemlich anständigen Kerl, oder? Ich meine, ich denke, er ist schon heiß genug, aber die Vaterschaft steht ihm verdammt gut. Hier ist jedoch das Sahnehäubchen: Dieser Mann – dieser erschöpfte Mann, der sich den Hintern abarbeitet, um für seine Familie zu sorgen – hört nicht auf, Eltern zu sein, wenn die Lichter ausgehen. Er hilft aus, wenn die Kinder uns mitten in der Nacht brauchen, und das hat er immer getan.



Unsere Kinder sind nicht die besten Schläfer der Welt. Nachts aufwachen ist hier ziemlich häufig. Ob Babys, die geschaukelt, gerülpst oder beruhigt werden müssen; Kleinkinder, die ein weiteres Glas Wasser brauchen; oder Kinder, die kotzen oder Albträume haben, mein Mann wacht auf, um fast genauso viel zu helfen wie ich.

Und weisst du was? Das sollte nicht auffallen überhaupt . Ich meine, es macht mich definitiv heiß und nervös, wenn ich daran denke, was für ein guter Vater er ist, aber hör zu: Alle Papas sollten nachts helfen . Alle Partner sollten. Wenn Sie und jemand anderes zusammen ein Kind gemacht, adoptiert oder in irgendeiner Weise, Form oder Form für eines verantwortlich sind, gibt es keinen Grund, keine Entschuldigung, die einen von Ihnen davon abhalten sollte, sich um Ihre Kinder zu kümmern Nacht.

Gute Verbrennungen, um einem Jungen zu sagen

Ich habe die Ausreden gehört: Oh, aber er arbeitet so hart. Er braucht seine Ruhe. Ich verstehe das. Ich wirklich. Aber rate mal was? Du arbeitest auch hart. Egal, ob Sie zu Hause oder von zu Hause aus arbeiten oder den ganzen Tag mit Ihren Kindern zu Hause bleiben, Sie arbeiten wie die Hölle. Du bist auch müde. Warum in aller Welt ist der Mann derjenige, der es in der Nacht leicht hat?

Ich sage dir warum: Sexismus. Sexismus pur.

Und es ist Quatsch. Ich sehe, dass dieser Mist sogar in den befreitsten Familien passiert. Männer bestehen darauf, dass sie zu hart arbeiten, um mit einem Neugeborenen aufzuwachen. Männer, die davon ausgehen, dass ihre SAHM-Frauen ein Nickerchen machen können. Und die Frauen machen gleich mit, verhätscheln ihre Ehemänner und gehen davon aus, dass sie selbst die erschöpfteren sind.

Hören Sie, ich verstehe, dass Kinder manchmal ihre Mütter in der Nacht bevorzugen. Meine stillenden Babys und Kleinkinder wollten nachts so ziemlich nur mich und meine Brüste. Damit war ich cool. Aber Windelwechsel, Wasser nachfüllen, Übelkeit lindern und diese verrückten Nächte, in denen meine Babys ohne erkennbaren Grund im Bett saßen und ohne erkennbaren Grund schwatzten oder weinten – mein Mann übernahm das verdammte .

Und ich sage Ihnen, wenn wir die nächtliche Verantwortung über die Jahre nicht geteilt hätten, wäre ich ziemlich sicher, dass ich an Schlafentzug gestorben wäre. Oder ich hätte ihn zuerst getötet. So oder so hätte unsere Ehe nicht überlebt überhaupt .

Ich weiß, dass mein Mann keine Anomalie ist. Es gibt viele total durchgeknallte Väter da draußen, die verstehen, dass Elternschaft ein 24/7-Job ist und nicht zögern, mitzumachen. Aber es gibt genauso viele Väter, die von Anfang an klar machen, dass es keinen Weg gibt zur Hölle, dass sie etwas damit zu tun haben werden.

An diese Väter möchte ich versuchen, dies so freundlich wie möglich auszudrücken: Verdammt nein . Nicht ok.

Und an die Mütter, die sich das gefallen lassen: Steh zu dir . Lass sie nicht mit diesem Unsinn davonkommen.

Elternschaft ist schwer. Es ist anstrengend. Das wussten Sie wahrscheinlich schon beim Eintreten, aber wenn nicht, jetzt wissen Sie es. Einige von uns sind mit tollen Schläfern gesegnet. Einige von uns sind es nicht. Wie auch immer, es wird definitiv Zeiten geben, in denen unsere Kinder uns nachts wach halten, und die Verantwortung, damit umzugehen, sollte nicht allein bei denen von uns liegen, die mit einer Vagina geboren wurden.

Und die Wahrheit ist, wenn du mitten in der Nacht anfängst, den Kindern zu helfen und ihnen zu helfen, wirst du nicht nur ein paar süße Bindungsmomente mit deinen Kindern teilen, sondern auch glücklicher sein, mehr ausgeruhter Partner – und einer, der viel weniger wahrscheinlich den Hals umdreht oder eine vorzeitige Scheidung einreicht.